HEIKE GEIßLERES WAR EINMAL / GOOD BYE

18.01. – 19.02.2021

Dies hier ist kein Raum, dies ist kein Marktplatz, kein Club, kein Begegnungsort von der Sorte, wie sie gerade schmerzlich vermisst werden. Dies ist eine Erweiterung einer Schaufensterausstellung und kein Ersatz und ist dennoch Teil eines öffentlichen Raumes. Wir sehen uns hier nicht, stoßen nicht versehentlich aneinander. Wir sind aber trotzdem da.

Dies hier ist also Teil von Es war einmal / Good Bye, meiner Schaufensterausstellung für den Kunstverein Dresden. Vor Ort, in den Schaufenstern des Kunstvereins, sind drei Videos zu sehen, die ich für das Schaufenster entwickelt habe: Bild und Lauftext, dazu Transparente, die dort stehen als eine Art Wald oder Bühnenbild oder Publikum, die irgendwie in die Welt wollen und in die Welt kommen werden.

Zur Erweiterung der Schaufensterausstellung:

Video 1 ist auch in den Schaufenstern zu sehen und zeigt Module eines Gespräches, das vielleicht doch keines ist und an das, eventuell,  angeknüpft werden kann: „Auf Wiedersehen mit / ohne Wiedersehen.“

„Auf Wiedersehen mit / ohne Wiedersehen.“

Video 2 beschreibt das Einüben des Sich-Verabschiedens (Hilft stoisches Winken? Ja, ich glaube.)

Video 3 zeigt und erzählt von einer Prinzessin aus einem Märchen, die es, ist sie doch eine Protagonistin, wissen muss, wenn sie sagt: „Die meisten Geschichten von uns Prinzessinnen sind falsch.“

Video 2 und 3 enthalten gesprochenen Text.

Credits (vor Ort und online):

Kuratorin: Gwendolin Kremer

Videos Texte und Konzept: Heike Geißler

Schauspielerin: Charlotte Puder

Stimme: Heike Geißler

Realisierung (Technik und Bearbeitung): Adrian Sauer

Website: Valerie Eckl

Aufbau: Valerie Eckl, Andreas Kempe, Gwendolin Kremer

Kunstverein_Logo_1242_edited_edited_edit